Zum Inhalt springen

Vertrauliche E-Mail-Kommunikation

Bitte wählen Sie für die Übermittlung vertraulicher Informationen über unsere E-Mail-Adressen eine verschlüsselte Kommunikation. Wir verwenden PGP („Pretty Good Privacy“) zum Verschlüsseln und Schützen des E-Mail-Verkehrs.

Verschlüsseln Sie Ihre E-Mails

Zum Schutz der Vertraulichkeit und der Integrität von Daten, die über öffentliche Netze wie das Internet übertragen werden, bietet sich der Einsatz kryptographischer Verfahren an. Damit lassen sich die zu übertragenden Informationen verschlüsseln.

Ein gängiges Verfahren zur E-Mail-Verschlüsselung ist PGP (Pretty Good Privacy). Diese Verschlüsselung schützt Ihre E-Mails vor unberechtigter Kenntnisnahme. Ihre Nachrichten an uns werden mit einem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt – und können dann ausschließlich mit einem nur uns bekannten privaten Schlüssel entschlüsselt werden.

PGP-Schlüssel zum Download

Hier finden Sie unsere öffentlichen Schlüssel, um eine E-Mail-Verschlüsselung basierend auf PGP mit dem Medizinischen Dienst Baden-Württemberg einzurichten. Bitte verwenden Sie ausschließlich den zur entsprechenden E-Mail-Adresse gehörigen öffentlichen Schlüssel:

Hinweis

Aus organisatorischen Gründen kann der Medizinische Dienst nur auf den genannten E-Mail-Adressen PGP-verschlüsselte E-Mails entgegennehmen und entschlüsseln.

Die Annahme von PGP-verschlüsselten E-Mails auf anderen E-Mail-Adressen des Medizinischen Dienstes ist nicht möglich. Ebenso ist es nicht möglich, dass der Medizinische Dienst Ihnen, unter Verwendung Ihres öffentlichen PGP-Schlüssels, verschlüsselt per E-Mail antwortet.

Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass der Medizinische Dienst zur Beantwortung Ihrer E-Mails im Zweifel auf den Postweg zurückgreift, um den datenschutzrechtlichen Anforderungen gerecht zu werden.