Zum Inhalt springen
MDK Baden-Württemberg | Pressemitteilung | Lahr |

MDK Baden-Württemberg gehört zur „Allianz für Cyber-Sicherheit“

Der MDK Baden-Württemberg ist der „Allianz für Cyber-Sicherheit“ beigetreten – und kann somit den Schutz seiner IT-Infrastruktur weiter ausbauen. Mit der 2012 gegründeten Initiative verfolgt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Ziel, die Widerstandsfähigkeit gegenüber Cyber-Angriffen am Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken.

Die Digitalisierung eröffnet auch im Gesundheitswesen viele Chancen und neue Möglichkeiten – aber nur dann, wenn Datenschutz und -sicherheit von Anfang an gewährleistet und umgesetzt werden. Zugleich zeigt die Erfahrung: Ein Schutz vor Cyber-Angriffen lässt sich am besten gemeinsam erreichen.
 
Mit der „Allianz für Cyber-Sicherheit“ bietet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine kooperative Plattform, auf der sich Unternehmen, Verbände, Behörden und Organisationen zu aktuellen Bedrohungslagen und über praxisnahe Sicherheitsmaßnahmen austauschen können.
 
4.200 teilnehmende Institutionen aller Größen und Branchen, 128 Partner und 97 Multiplikatoren engagieren sich aktuell in der BSI-Initiative. Diese Vielfalt ist ein wichtiger Garant für den Austausch von IT-Expertise und Anwendungserfahrungen.
 
Als Teilnehmer der „Allianz für Cyber-Sicherheit“ profitiert nun auch der MDK Baden-Württemberg vom Know-how des BSI sowie der Partner: "Die Risiken durch Cyber-Kriminelle nehmen für Behörden und Einrichtungen im Gesundheitswesen rasant zu, so ist es für mich sehr hilfreich und zielführend, in einer starken Gemeinschaft wertvolle und aktuelle Informationen zu erhalten und sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen", betont Gerhard Eberbach, IT-Sicherheitsbeauftragter im MDK Baden-Württemberg.
 
Im vertrauensvollen Dialog mit anderen Unternehmen und Institutionen innerhalb der Allianz werden beispielsweise Angriffswege und -techniken, geeignete Schutzmaßnahmen oder Tipps zum Sicherheitsmanagement thematisiert. Auf diese Weise kann der MDK Baden-Württemberg Cyber-Risiken schneller erkennen und den Schutz seiner IT-Infrastruktur weiter ausbauen.

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Foto von Markus Hartmann

Markus Hartmann
Referent für Unternehmenskommunikation

Telefon:07821 938-1294

E-Mail:pressemd-bwde

Vertrauliche E-Mails verschlüsselt übermitteln: Hierfür bieten wir Ihnen die Nutzung der PGP-Verschlüsselung.